Feuertaufe in Gera

16.04.2016

geschrieben von Trainer Daniel Drossel

 

Zum 2. Spieltag der Ostdeutschen Meisterschaft in der Altersklasse U13 reisten wir mit 11 Spielern an. Für vier davon sollte dies der erste Einsatz sein. Auch Thomas stand zum ersten Mal als Trainer bei der U13 an der Bande. Nachdem er im Winter seine Trainer C Lizenz erworben hatte und beim Training sehr engagiert mit den Jungs gearbeitet hat, gab er nun die Kommandos von der Bande aus.
Im ersten Spiel erwartete uns die größte Herausforderung. Gegen die Mannschaft aus Falkensee hatte man am ersten Spieltag 0:2 verloren und nun war das Ziel, diese Mannschaft zu besiegen. Raik, der am 1. Spieltag verletzungsbedingt nicht dabei war, sollte uns wieder tatkräftig unterstützen. Leider haben wir schon in der 4. Spielminute das 0:1 kassiert. Kai war ein Ball unter dem Schoner durchgerutscht. Die Mannschaft um Kapitän Aaron konnte diesen Spielstand halten, und auch Kai ließ kein weiteres Tor zu. Kurz vor der Halbzeitpause wurde dann ein Schuss von Simon ins Tor zum 1:1 Halbzeitstand abgefälscht. Nach dem Seitenwechsel spielten wir lange Zeit auf Augenhöhe. Leider hat Tom, der die zweite Halbzeit im Tor stand, sich die Kugel mit einer unglücklichen Bewegung ins Tor reingeholt. Also erneut Rückstand. Immer wieder konnten Simon, Daniel, Raik und Aaron, unterstützt von Jakob, Tore verhindern. Beim Sturm auf das generische Tor war man leider nicht erfolgreich. Erst als Aaron in der 21. Minute bei einem Konter schon vorbei war, doch von einem Gegenspieler im Strafraum noch zu Fall gebracht wurde, gab der Schiedsrichter 6 Meter. Aaron übernahm die Verantwortung und verwandelte flach zum 2:2. Nun wollte man das Ergebnis über die Zeit retten. Doch Falkensee gab sich nicht damit zufrieden und konnte ca. 50 Sekunden vor Schluss die Kugel wieder in unser Tor befördern. Nun wollten wir noch einmal alles versuchen. Das war aber nicht von Erfolg gekrönt. Also 2:3 Endstand. In diesem harten Kampf wurden die „Neuen“ noch nicht eingesetzt. Da bei 9 Feldspielern immer einer aussetzten muss, hatte man die Qual der Wahl.
Im 2. Spiel gegen Gera 2, bestehend aus U11 Spielern,  war Aaron gleich in der 2. Spielminute erfolgreich. Nun konnte man auch die Neuen einwechseln. So konnten Arian, Vincent und Jonas erste Spielerfahrung sammeln. In der 6. Minute konnte Gera ausgleichen, aber Thomas wechselte nicht nur die Stammspieler ein, sondern setzte weiterhin auch die Debütanten ein. Nach einen Treffer von Raik ging man wieder in Führung, also 2:1 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit wurde die Wechselpraxis beibehalten und so bekamen die Neulinge zu Einsatzzeiten. In der zweiten Halbzeit waren Raik, Aaron und Simon nochmal erfolgreich. So trennte man sich mit 5:1.
Im 3. Spiel gegen Gera 1, deren Stammtorhüterin krankheitsbedingt nicht eingesetzt wurde, konnte Raik bereits in der 2. Minute jubeln, als die Kugel im Gehäuse untergebracht werden konnte. In der 6. Mintute konnte sogar Antonio den 1. Torerfolg seiner Rollhockey-Karriere feiern. In der 7. Minute erhöhte Jakob auf den 3:0 Pausenstand. Zum Wiederanpfiff hatte Thomas sogar den Mut, Jakob mit Antonio, Arian und Jonas spielen zu lassen- und das mit Erfolg. Die Stammspieler konnten nun einmal von der Bank das Spiel verfolgen und wurden sporadisch eingewechselt. In der 15. Minute konnte Antonio mit seinem 2. Tor auf 4:0 erhöhen. Raik netzte in der 21. Minute noch einmal ein. In der letzten Spielminute war dann auch Gera noch einmal erfolgreich. Somit trennte man sich 5:1.
Im letzten Spiel hieß dann der Gegner Böhlitz-Ehrenberg.  Schon in der 1. Spielminute war Simon ganz souverän erfolgreich; 1:0. Aaron erhöhte in der 2. Minute und Daniel in der 3.; Spielstand 3:0. Jetzt wurden  Antonio, Vincent und Jonas vermehrt eingesetzt und konnten noch mehr Spielerfahrung sammeln. Meistens waren sie mit Jakob auf dem Feld und verteigten unser Tor erfolgreich. Ernsthafte Chancen wurden von den Torhütern erfolgreich vereitelt. Im zweiten Durchgang konnte Aaron noch einmal den Torhüter bezwingen. In der 20. Minute war es dann Jonas, der mit seinem ersten Tor das Endergebnis von 5:0 herstellte.
Somit ging ein erfolgreicher Spieltag zu Ende. Die Aufgaben bis zum 30.04. sind klar. Die Mannschaft braucht noch etwas mehr Struktur in der Verteidigung. Das wird in den nächsten Wochen noch einmal intensiv trainiert werden.

RSC Chemnitz
Tor: Kai, Tom
Spieler: Antonio, Arian, Vincent, Jonas, Daniel, Simon, Raik, Jakob, Aaron